Bedingungen der Autovermietung in Rumänien

Bitte wählen Sie ein Land:
Bitte wählen Sie eine Sprache:


Auskunft und Reservierungen

Reservierungszentrale:
021.210.43.44 (bei dieser Nummer fallen die üblichen Telefongebühren an)
Kundenservice:
021.210.43.44 (bei dieser Nummer fallen die üblichen Telefongebühren an)
E-Mail: reservations@avis.ro
Internet: www.avis.ro

Klicken Sie hier für die Online-Zahlung AGB: Online-Zahlung

1. Allgemeine Informationen

1.1 Notwendige Bedingungen zur Fahrzeugvermietung
1.2 Akzpetierte Zahlungsmöglichkeiten
1.2.a Zahlungskarte
1.2.b Bargeld
1.2.c Voucher
1.3 Übernahme des Fahrzeugs
1.3.a Vor dem Unterschreiben des Mietvertrags
1.3.b Der Inhaber des Vermietungsvertrags und die autorisierten Zusatzfahrer
1.3.c Notwendige Dokumente bei der Übernahme des Fahrzeugs
1.3.d Der Zustand des Fahrzeugs
1.4. Die Mietdauer
1.4.a Territoriale Nutzung des Fahrzeugs
1.4.b Führung des Fahrzeugs
1.4.c Sicherheit
1.4.d Gesetzverstöße
1.4.e Unfälle
1.4.f Diebstahl
1.5 Mietpreis
1.5.a Extras
1.5.b Anmietung außerhalb der Öffnungszeiten
1.5.c Verlust der Schlüssel und/oder gründliche Reinigung des Fahrzeuzgs
1.5.d Optionale Leistungen
1.6 Rückgabe des Fahrzeugs
1.6.a Rückgabe des Fahrzeugs an einer anderen
Mietstation
1.6.b Öffnungszeiten
1.6.c Kraftsstoff
1.6.d Überprüfung des Fahrzeugszustandes
2. Versicherungen
2.1 Territoriale Gültigkeit der Verischerungen und der zusätzlichen Schutzprodukte
2.2 Haftpflichtversicherung gegenüber Dritten (RCA)
2.3 Personenunfallversicherungen (PAI)
3. Zusätzliche Schutzdienstleitungen
3.1 Zusätzliche Schutzprodukte beim
Mietfahrzeug-Unfall (CDW-Haftungsbeschränkung)
3.2 Zusätzliche Schutzprodukte beim Diebstahl des Mietwagens (TPC-Diebstahlversicherung)
3.3 Komplette zusätzliche Schutzprdukte beim Unfall oder Diebstahl des Fahrzeugs (Super Cover-Versicherung)
3.4 Erweiterter Pannenhilfsdienst
3.5 Null-Haftung für Schäden
an der Fahrzeugswindscheibe (LI)
4. Allgemeine Bedingungen
4.1 Vereinbarung in Bezug auf die Beweismittel
Rechtlliche Verantwortlichekit
4.2 Zuständigkeitsklausel und anwendbares Recht
4.3 Verarbeiten von personenbezogenen Daten
4.4 Kündigung des Vermietungsvertrags

1. Allgemeine Informationen


Damit Ihre Fahrt optimal läuft, stellen wir Ihnen folgende Informationen über die Vermietung eines AVIS-Fahrzeugs (nachfolgend„Fahrzeug /Fahrzeuge” genannt) und die Versicherungen bzw. die zusätzlichen Schutzprodukte vor.

Das Fahrzeug wird gemäß den Anforderungen und Bedingungen des Vermietungsvertrags vermieten. Lesen Sie bitte diese Anforderungen und Bedingungen aufmerksam (nachfolgend „Mietbedingungen” genannt), die sie zur Kenntnis genommen haben und zu derer Einhaltung Sie sich durch Unterzeichnung des Mietvertrags verpflichten.
Bei Nicheinhaltung der Mietbedingungen sind die zusätzlichen persönliche Versicherungen sowie die zusätzlichen Schutzprodukte, die Sie gegebenfalls gewählt haben, nicht mehr anwendbar. In diesem Fall haften Sie für die Gesamtheit der Schäden, die Ihnen zur Last gehen (besonders diejenige Schäden am Fahrzeug, die seinen Marktwert nicht überschreiten, zu dem auch die Beförderung- und Wegfahrtsperrungkosten und –ausgaben hinzugefügt werden) oder für jeden Schaden, der einem Dritten verursacht wurde.

Gemäß den geltenden rechtlichen Bestimmungen ist das Rauchen in Mietfahrzeugen verboten.
Die Tiere dürfen in einem AVIS-Fahrzeug nur in einer entsprechenden Box transportiert werden.


1.1 Notwendige Bedingungen zur Fahrzeugvermietung
Das Mindestalter für das Führen eines Fahrzeugs ist in Rumänien 18. Mit der Ausnahme der unten aufgeführten Situationen muss der Fahrer eines Vermietfahrzeugs bei der Anmietung das 25 Lebensjahr vollendet haben und mindestens ein Jahr gültigen Führerschein besitzen, der der Kategorie des beantragten Fahrzeugs entspricht.
Autogruppe
Mindestalter
Führerschein seit
A, B, C und J
21 Jahre *
1 Jahr
Der Rest der Gruppen
25 Jahre
1 Jahr

    Für junge Fahrer wird eine Gebühr verlangt (siehe 1.5.a. Extras)

Die Mieter sowie die zusätzlichen Fahrer sollen den Führerschein mindestens 1 Jahr haben. Wenn der Führerschein des Fahrers oder des zusätzlichen Fahrers nicht in Lateinschrift ausgestellt wird, muss man einen inernationalen Führerschein vorlegen. Der internationale Führerschein muss zusammen mit dem nationalen Führerscheinvorgeleget werden.
Das Fahrzeug darf nur aufgrund eines gültigen Führerscheins vermietet werden. Andere beweiskräftige Dokumente befähigen Sie zur Anmitetung eines Fahrzeugs nicht.

Die Fahrer unter 21 aber nicht jünger als 18, die einen Führerschein mindestens 1 Jahr besitzen, können Fahrzeuge der Gruppe A und B mieten, wenn sie eine Gebühr gemäß Kap. 1.5 bezahlen.

Die Fahrer, die einen Führerschein besitzen, der nicht ein Jahr alt ist, können Fahrzeuge der Kategorien A und B anmieten, indem sie eine Gebühr gemäß Kap. 1.5.a zahlen.


1.2 Akzeptierte Zahlungsmöglichkeiten
Avis akzeptiert folgende Zahlungsmöglichkeiten für jeden Vermietungstyp:

1.2.a Zahlungskarte
Bei der Anmietung des Fahrzeugs müssen Sie eine Kreditkarte an Avis vorlegen. Die vorgelegte Kreditkarte muss dem Vertragsnehmer gehören.
Der Gegenwert der Anmietung kann auch mit einer Kreidtkarte (Visa, Euro-Mastercard, American Express sau Diners Club), oder Avis Charge Card bezahlt werden.
NB: Avis akzeptiert keine Debitkarte von Visa Electron, Mastercard Maestro, Indigo, Kyriel, Cyrus sowie keine vorbezahlten Karten.
Zur Anmietung von Fahrzeugen der Premium-Klasse G und O ist die Vorlage von zwei unterschiedlichen Kreditkarten erforderlich, wobei eine davon American Express oder Diners Club sein muss.

FahrzeuggruppeAnzahl der verlangten Kreidtkarten Kartentyp und Zahlungsmöglichkeiten
Gruppen A, B, C, D, E, F, I, J, K, L, M, N, P1 KreidtkarteVisa/American Express/ Diners Club/Mastercard
Gruppen G und O2 KreditkartenVisa/American Express/ Diners Club/Mastercard, und noch eine American Express oder Diners Club Karte

Auf dem Konto der Kreditkarte muss bei der Anmietung der Betrag verfügbar sein, der die eingeschätzten Anmietungskosten deckt, sowie der Haftungswert beim Diebstahl, Unfall und der Gegenwert eines vollen Tankinhalts.


1.2.b Barzahlung
Sie können den Gegenwert der Anmietung am Ende der Mietdauer bar zahlen. Die Barzahlung kann in RON, USD oder EUR gemäß den gesetzlichen Vorschriften erfolgen. Bei der Übernahme des Fahrzeugs müssen Sie eine Zahlungskarte vorweisen, damit Avis den Betrag für den voraussichtlichen Anmietungspreis, den Haftungswert beim Diebstahl oder Unfall sowie den Gegenwert eines vollen Tanks auf Ihrem Konto blockt.

1.2.c Voucher
Sie können den Gegenwert der Anmietung mit einem Voucher bezahlen, der von einem Vermittler ausgestellet wurde (Reisebüro, Broker) oder mit einem Buchungsvoucher, wenn Sie die online Zahlung oder die Vorabzahlung des voraussichtlichen Anmietungsspreises gewählt haben.
Die Voucher-Zahlungen, deren Wert in konvertiblen Währungen ausgedrückt wird, werden gemäß dem Wechselkurs am Tag der Anmietung erfolgen.
Wenn Sie eine unterschiedliche Währung als die von Avis wählen, wendet Avis den Wechselkurs an, der am Tag der Zahlung gültig ist.
Bei der Übernahme des Fahrzeugs müssen Sie eine Zahlungskarte vorweisen, damit Avis auf Ihrem Konto den Betrag blockt, der den Haftungswert beim Diebstahl oder Unfall sowie den Gegenwert des vollen Tanksinhalts deckt.

Ungeachtet der gewählten Zahlungsmöglichkeit, behalten wir uns das Recht vor, alle nötigen Überprüfungen durchzuführen und den Abschluss des Vermietungsvertrags auf Grund von berechtigten Gründe zu genehmigen oder nicht.

1.3 Die Übernahme des Fahrzeugs

1.3.a Vor dem Unterschreiben des Mietvertrags
An der Vermietungsstelle sind Sie verpflichtet, den Mietvertrag, die Vermietungsbedingungen, die anwendbaren Kosten, die Sonderheiten der Garantien, Versicherungen und die zusätzlichen Schutzprodukte (die im Mietpreis einbezogen sind oder nicht) sorgfältig durchzulesen.
Für Fragen zu den laufenden Sonderangeboten und zu den Kosten und zusätzlichen Dienstleistungen wenden Sie bitte an die AVIS-Mitarbeiter.
Informieren Sie sich zugleich über:
- Zdie ahlungsmöglichkeiten des Kraftstoffes:
- bei der Rückgabe des Fahrzeugs ohne Tankfüllung
- bei der Option: Tankfüllung im Voraus bezahlt
- die Schadenshöhe für die Schäden, die dem Fahrzeug verursacht wurden
Die Schadenshöhe für die dem Fahrzeug verursachten Schäden wird gemäß dem durchschnittlichen Preis der Ersatzteile und der Arbeitsleistung für die Reparatur festgelet.

1.3.b Der Inhaber des Vermietungsvertrags und die autorisierten Zusatzfahrer
Der Fahrer ist der Eigentümer des Vermietungsvertrags.
Der Name des Vertragsnehmers wird im Vermietungsvertrag angegeben. Der Eigentümer muss bei der Erfassung und Unterzeichnung des Vermietungsvertrags anwesend Auf seinen Namen wird die Rechnung für die Vermietungskosten ausgestellt.
Mit Ausnahme einer berechtigten und unvorhersehbaren Ursache, kann nur der im Vermietungsvertrag angegebene Fahrer/die Fahrer das Fahrzeug führen.
Zusatzfahrer können gegen Zahlung einer zusätzlichen Gebühr im Mietvertrag hinzugefügt werden. Diese Gebühr wird für jeden Fahrer entrichtet. Wenn diese nicht bei der Übernahme des Fahrzeugs, sondern nachträglich angegeben wird, müssen Sie an einer Avis-Mietstelle erscheinen, um die Einbeziehung im Vermietungsvertrag zu beantragen, nachdem das Fahrzeug von einem AVIS-Mitarbeiter hinsichtlich der während der Mietdauer aufgetretenen Schaden überprüft worden ist.
Wenn dem Fahrzeug Schaden verursacht wurden (oder im Fall eines Schadens, die einem Dritten verursacht wurde), und das Fahrzeug von einem nicht im Vertrag angegebenen Fahrer gefahren wird, sind die persönlichen Versicherungen und die zusätzlichen Schutzprodukte nicht anwendbar. In einer solchen Situation müssen Sie gegenüber AVIS Schadenersatz für alle Ihnen zugefügten Schaden erstatten-insbesondere für diejenige, die dem Fahrzeug verursacht wurden- die Schadenshöhe darf nicht den Marktwert des Fahrzeugs überschreiten, dazu wird auch die Beförderung- und Immobilisierungskosten und –ausgaben hinzugefügt) sowie für jeden Schaden, der einem Dritten verursacht wurde,.

1.3.c Notwendige Dokumente bei der Übernahme des Fahrzeugs
Folgende Dokumente im Original müssen bei der Übernahme des Fahrzeugs vorgelegt werden:
- Ausweiskarte oder gültiger Pass
Gültiger Führerschein
- Kreidtkarte/Kreditkarten, die von Avis akzeptiert werden, gemäß den Informationen im Kap. 1.2.a - Kreditkarte.
Falls eine zusätzliche Überprüfung nötig ist, können an der Mitestation auch andere Dokumente verlangt werden (z.B. Flugzeugticket für Rückflug, Bestätigung der Unterkunft)
Wenn es einen Zusatzfahrer gibt, muss dieser bei der Abholung des Fahrzeugs mit einer Identitätskarte/Pass und dem gültigen Führerschein erscheinen.

1.3.d Der Zustand des Fahrzeugs

Der Vermietungsvertrag und der Bericht über die Feststellung des Zusatandes des Fahrzeugs erwähnen die eventuellen sichtbaren Schäden am Fahrzeug, den Kilometerstand und die Menge des Kraftstoffs am Tag der Anmietung.
Bei der Abholung des Fahrzeugs überprüfen Sie, ob der Zustand des Fahrzeugs dem in den Anmietungsunterlagen beschriebenen Zustand entspricht. Falls Sie eine Beschädigung feststellen, die im Vertrag nicht erwähnt wurde, verpflichten Sie sich, den Avis-Mitarbeitern die Berichtigung des Vermietungsvertrags und des Zustandsberichts zu verlangen. Andernfalls werden Ihre nachträglichen Einsprüche über sichtbare, unterstellbaren Schäden von Avis nicht berücksichtigt.
Vergleichen Sie den Kilometerstand und die Menge des Kraftstoffs an Bord des Fahrzeugs mit den im Vermietungsvertrag angegebenen Informationen. Falls es Unterscheide gibt, verpflichten Sie sich, den Avis-Mitarbeitern die Berichtigung des Vertrags zu verlangen.
Überprüfen Sie, ob der Fahrzeugbrief, die Haftpflichtversicherung und das Formular für einvernehmliche Aufhebung im Fahrzeug sind.
Avis stellt Ihnen ein Sicherheitskit in jedem Fahrzeug zur Verfügung (zwei Warndreiecke, eine reflektierende Weste, ein Feuerlöscher, eine Erste-Hilfe-Ausrüstung). Überprüfen Sie, ob die reflektierende Weste im Fahrzeugraum ist und die Warndreiecke, der Feuerlöscher und die Erste-Hilfe-Ausrüstung im Gepäckraum vorhanden sind. Sind diese nicht dabei, verlangen Sie die fehlenede Elemente von den Avis-Mitarbeitern.

1.4 Die Mietdauer

1.4.a Territoriale Nutzung der Fahrzeuge
Die Premium-Fahrzeuge (Gruppe G), einige Fahrzeuge des Typs 4X4 / SUV (Gruppen K, O und P) und die Minibüsse mit 8/9 Sitzplätzen (Gruppe L) dürfen nicht Rumänien verlassen.
Alle andere Fahrzeuge können nur in den folgenden europäischen Ländern gefahren fahren (dafür ist die vorherige Benachrichtigung der Mietstation Avis): Österreich, Belgien, Bulgarien, Kroatien*, Tschechische Republik, Frankreich*, Deutschland, Griechenland*, Ungarn, Italien*, Luxemburg, Niederlanden, Polen, Slowakei, Slowenien.
*Nur das Festland, die Fahrt zu den Inseln ist verboten.

Wenn es Ihnen das Verlassen Rumäniens erlaubt ist, wird eine Gebühr für den Grenzübergang im Wert von 50,00 Euro, inklusive MWSt erhoben.

In den oben genannten Ländern sind die persönlichen Versicherungen und die zusätzlichen Schutzprodukte nicht mehr anwendbar und Sie haften für alle Schäden, die Ihnen zugefügt werden, besonders für die Schäden am Fahrzeug, die den Marktwert des Fahrzeugs nicht überschreiten und die um die Immobilisierungskosten und –ausgaben erhöht werden. Der Vertragsnehmer trägt auch den Schadenersatz gegenüber Dritten.


1.4.b Führung des Fahrzeugs
Sie tragen die ganze Verantwortung für das Fahrzeug mit der Übernahme des Fahrzeugs und der Unterzeichnung bzw. der Annahme des Vermietungsvertrags. Ab diesem Moment sind Sie für das Fahrzeug verantwortlich.
Sie verpflichten sich, bei der Nutzung des Fahrzeugs die erforderliche Sorgfalt und Sachkunde anzuwenden.
Folgende Situationen sind als ungewöhliche Nutzungen des Fahrzeugs betrachtet:
- die Nutzung des Fahrzeugs zu anderen Zwecken als denen vom Hersteller oder den geltenden Verkehrsvorschriften oder Zivilrecht festgelegten Zwecken
- die Nutzung des Fahrzeugs auf Gelände oder Wege, die nicht für den öffentlichen Verkehr bestimmt sind,
- die Nutzung des Fahrzeugs als Taxi-, Fahrschulewagen,
- die Nutzung des Fahrzeugs von einer Person, die keine gültige für die entsprechende Kategorie Fahrererlaubnis besitzt oder derer Fahrererlaubnis ausgesetzt, annuliert oder zurückgehalten wurde,
- Nutzung des Fahrzeugs von einer Person unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen oder Medikamenten, die sich der biologischen oder toxikologischen Probenahme entging oder diese zurückweist, den Unfallsort verlässt hat und damit gegen die gültigen Gesetzgebung verstößt,
- die Nutzung des Fahrzeugs von einer Person, die beim Fahren eine absichtliche Straftat begeht, oder versucht, nach der Begehung einer Tat, der Verfolgung zu entgehen,
- Die Nutzung des Fahrzeugs zum Transportieren von entflammbaren, explosiven oder brennbaren Stoffen,
- Die Nutzung des Fahrzeugs in Flüssen oder in Überschwemmungsgebieten bzw. überfluteten Gebieten (auf Straßen oder außerhalb), ohne Einhaltung der Herstelleranweisungen in dieser Hinsicht; die Immobilisierung durch Wassersaugen von Wasser im Motor,
- Die Nutzung des Fahrzeugs auf Wegstrecken oder auf Gebieten, die für das Autofahren verboten sind oder auf Wegen, die eine hohe Gefahr der Fahrzeugbeschädigung aufweisen bzw. auf Wegstrecken mit Beschränkung der Nutzlast oder der Tonnage,
- Die Nutzung des Fahrzeugs in Situationen, die mit den Spezifikationen des Herstellers betreffend die maximale Belastbarkeit, die falsche Betankung, die Beschädigung der Kupplung nach falschen Nutzung, die falsche Einschätzung der Nutzlast, die Nutzung des Fahrzeugs trotz der Warnungen an Bord oder die Änderungen des Fahrzeugs nicht vereinbar sind.
- Die Nutzung des Fahrzeugs für Autorennen, Wettbewerbe (einschließlich Übungen), Rennen, Geschwindigkeitsteste und Ausdauerteste, einschließlich derer außerhalb eines genehmigten Programms,
- die Nichteinhaltung der Verkehrszeichen und der Warnsignale/akustische Signale beim Bahnübergang,
- Untervermieten des Fahrzeugs an Dritten,
- vorsätzliche Zerstörung oder Beschädigung des Fahrzeugs.

1.4.c Sicherheit
Sie verpflichten sich, die Sicherheitsbedingungen des Herstellers zu beachten, insbesondere die maximale Kapazität für jedes Fahrzeug hinsichtlich der Anzahl der Sitzplätze und/oder des Gewichts des Gepäcks oder der beförderten Ware („Nutzlast”).

Während der Mietdauer verpflichten Sie sich, je nach dem Kilometerstand den Zustand des Fahrzeugs zu überprüfen (Stand des Kühlungsmittels, Stand des Motoröls, wenn man mehr als 1000 km fährt, der Druck der Reifen). În dieser Hinsicht müssen Sie alle Bordsignale des Fahrzeugs berücksichtigen und die entsprechenden Maßnahmen treffen, wenn nötig (besonders Nothalt). Gleichzeititg muss den Pannenhilfsdienst über die Warnsignale an Bord benachrichtigt werden.
Beim Halten müssen Sie das Fahrzeug verschließen und Ihre Dinge im Gepäckraum stellen.
Die Fahrzeuge sind mit einem Sicherheitskit ausgestattet (zwei Warndreiecke, eine reflektierende Weste, ein Feuerlöscher, eine Erste-Hilfe-Ausrüstung). Dieses Kit stellt Ihnen für die Mietdauer zur Verfügung. Wenn dieses Kit am Ende der Mietdauer nicht komplett zurückgegeben wird, wird eine Gebühr im Wert von 40 Euro (einschl. MWSt) erhoben.

1.4.d Gesetzverstöße
Auf Grund der Straßenverkehrsordnung sind Sie als Nutzer des Fahrzeugs für die Nichteinhaltung der Straßenverkehrsordnung rechtlich und finanziell verantwortlich und Sie verpflichten sich, innerhalb der vorgesehenen Fristen die während der Mietdauer verhängten Geldbuße zu bezahlen.
Auf Antrag des feststellenden Bediensteten und gemäß dem Gesetz teilt Avs Ihre Kontaktdaten zur Vehängung des Geldbusses mit. In allen diesen Fällen berechnet Avis für jeden Gesetzverstoß eine pauschale Entschädigung im Wert von 35 EUR (einschl. MWSt), die die Kosten der Verwaltungsverfahren darstellen, die von Avis getragen wurden, um Ihre Daten an die feststellenden-beantragenden Behörde zu übermitteln.

1.4.e Unfälle

Bei einem Unfall, der Sofortreingriff benötigt, kontaktieren Sie den Assistenzdienst von Avis über folgende Telefonnummer, bevor Sie Reparaturen (einschließlich der Reifen) vornehmen:


Aus Rumänien oder aus dem Ausland
0040 3 744 755 31

Beim Unfall oder Schaden am Fahrzeug, an dem ein identifizierter Dritter beteiligt ist und bei dem keine Reparaturen nötig sind, müssen Sie umgehend die Mietsstation von Avis darüber informieren.
Bei der Rückgabe des Fahrzeugs müssen Sie folgende Unterlagen vorlegen: eine einvernehmeliche Feststellung, die richtig ausgefüllt und unterschrieben ist, ein Polizeiprotokoll und die Reparaturgenehmigung (bei Unfall oder Schaden mit identifizierten Dritten, sei es, ob Sie davon verantwortlich sind oder nicht), Kopie des Führerscheins, Kopie der Haftpflichtversicherung, Kopie der Identitätsdokumente, Kopie des Fahrzeugsscheins, Kopie des Fahrzeugbriefes der daran beteiligten Person. Andernsfalls sind die zusätzlichen Versicherungen und Schutzprodukte nicht mehr anwendbar und Sie Sind für alle Ihnen zuzurechnenden Schäden, besonders für die am Fahrzeug, innerhalb der Grenze des Marktwertes des Fahrzeuges, zu dem auch die Ausgaben und die Kosten mit berechnet werden, die sich aus dem Transportieren und Immobilisierung dessen und aus der Entschädigung eines Dritten ergeben, verantwortlich. Der Vertragsnehmer oder der Zusatzfahrer müssen das interne Formular mit der Überschrift Erklärung des Fahrers über die Umstände des Verhersereignisses ausfüllen.

1.4.f Diebstahl
Beim Diebstahl des Fahrzeugs müssen Sie innerhalb 4 Stunden seitdem Ihnen das Ereignis bekannt worden ist, eine Erklärung über den Diebstahl abgeben und an der nächstliegenden Avis-Mietstation das Protokoll zur Einreichung der Klage, die Fahrzeugdokumente und die Schlüssel des Fahrzeugs vorlegen.
Wenn beim Diebstahl auch die Schlüssel und die Fahrzeugdokumente gestohlen werden, haben Sie die Pflicht, die zuständigen Behörden zur Verzeichnung dieser Tatsache in der eingereichten Klage zu benachrichtigen.
Andernfalls und außer im Falle höherer Gewalt (die nachgewiesen werden muss), die die Übermittlung des Protokolls über die Einreichung der Klage, die Abgabe der Schlüssel und der Fahrzeugdokumente innerhalb dieser Frist unmöglich machen, sind die zusätzlichen Versicherungen und Schutzprodukte nicht mehr anwendbar. Avis berechnet in diesem Fall die Beschädigungen, die Ihnen anzulasten sind, besonders diejenigen, die dem Fahrzeug verursacht wurden und die die Grenze des Marktwertes des Fahrzeugs zuzüglich der zugehörigen Kosten nicht überschreiten.


1.5 Mietpreis

Der Basispreis setzt sich aus einem täglichen Betrag und/oder kilometerbezogenen Betrag zusammen, der gemäß den gültigen Tarifen berechnet wird.
Der Basispreis umfasst:
- Haftpflichtversicherung gegenüber Dritten,
- gültige Vignette für Rumänien (deckt nicht die Sondergebühren für Brücken, wo diese erhoben werden),
- technische Assistenz für das Fahrzeug 24/24. Diese Assistenz umfasst die Reparaturen oder Transportierung des Fahrzeugs und/oder die Bereitstellung eines Ersatzfahrzeugs im Falles der Immobilisierung, wenn Ihr Fahrzeug in einem Unfall verwickelt wurde, einen technischen Mangel aufweist, in Brand geraten ist. Diese Assistenz wird nicht im Falle der Immobilisierung als Folge des Schlüsselverlusts, der Verschließung des Fahrzeugs mit den den Schlüsseln im Innenraum, der Batterieenntaldung wegen Nutzvernachlässigung, der falschen Betankung mit Kraftstoff und/oder der Beschädigung der Reifen erteilt.
Zum Basispreis kann gegebenfalls noch hinzugerechnet werden:
- die Kraftstoffkosten gemäß Kap. 1.6.c,
- die Kosten für die zusätzlichen Schutzprodukte und persönlichen Versicherungen (PAI), die auf Ihren Antrag durch Avis zur Verfügung gestellt werden,
- die Kosten mit Extras und Optionaldienstleistungen, die nachfolgend aufgeführt werden. Informationen in dieser Hinsicht können Sie in Avis-Mietsstationen erhalten.
Alles, was im Mietpreis nicht ausdrücklich einbezogen ist, wird getrennt berechnet, insbesondere:
- die Raparaturen der Schäden am Fahrzeug,
- technische Assistenz für das Fahrzeug 24/24 im Falle der Immobilisierung als Folge des Schlüsselverlusts, der Verschließung des Fahrzeugs mit den den Schlüsseln im Innenraum, der Batterieenntaldung wegen Nutzfahrlässigkeit, der falschen Betankung mit Kraftstoff und/oder der Beschädigung der Reifen, sowie für alle von der Immobilisierung verursachten Konsequenzen.
- der Verlust oder der Diebstahl des Fahrzeugs bzw. der Schlüssel

Die Berechnung des Mietpreises erfolgt in 24-Stunden-Zeiträumen, die mit der Bearbeitung des Vermietungsvertrags beginnen und mit der Beendigung des Vermietungsvertrags endet. Avis akzpetiert eine Verspätung von max. 29 Minuten bei der Rückgabe des Fahrzeugs, angenommen, dass dieser Zeitraum für die Abholung und Rückgabe des Fahrzeugs nötig ist. Wird dieser Zeitraum überschreitet, berechnet Avis einen weiteren Vermietungstag und die Kosten für die gewählten Extras für jeden Tag des Verzugs.
Die Anzahl der zurückgelegten Kilometer während der Mietdauer ist die vom Kilometerzähler angegebene Anzahl. Wenn dieser wegen betrügerischen Handlungen beschädigt wird und der Mietpreis auch eine begrenzte Kilometeranzahl vorsieht, berechnet Avis 1000 km pro Anmietunsgtag zu den geltenden Tarifen.


1.5.a Extras
Avis berechnet Ihnen bestimmte zusätzliche Kosten erst nach einer vorherigen Benachrichtigung. Diese werden nachfolgend aufgeführt:


Beteiligung an der Zulassungskosten (VLF)
Avis wendet einen Zusatztarif (3.02 EUR Inkl. MWSt proTag) für jede Anmieteung an, wenn erforderlich, als Beteiligung an der Fahrzeugszulassung. Die Kosten / der Zusatz werden bei der Anmietung/Buchung im Mietpreis einbezogen.

Zusatztarif für die Übernahme des Fahrzeugs vom Flughafen
Avis wendet einen pauschalisierten Zusatz für die Anmietungen mit Abholung vom Flughafen, der 5% (max. 30 EUR) des Mietpreises beträgt, und bei der Anmietung/Buchung im Mietpreis einbezogen wird.


Zusatztarif für junge Fahrer
Wenn der Vertragsnehmer und/oder der Zusatzfahrer zwischen 21 Jahre und 25 Jahre alt ist und die Voraussetzungen für die Anmietung des jeweiligen Fahrzeugs erfüllt, wird ein Zuschlag im Wert von 6,00 EUR (inkl. MWSt) für jeden Vermietungstag, maximal 10 anlastbare Tage erhoben.

Zusatzgebühr für Fahrer unter 21 Jahre
Wenn der Vetragsnehmer und/oder der Zusatzfahrer zwischen 18 und 21 Jahre alt ist und den Führerschein über ein Jahr besitzt, erfüllt er die Voraussetzungen für die Anmietung von Fahrzeugen der Kategorie A und B. Es wird ein Zusatzgebühr von 45.00 Euro (inkl. MWSt) für jeden Anmietungstag erhoben.

Zusatzgebühr für Fahranfänger
Wenn der Vertragsnehmer und/oder der Zusatzfahrer den Führerschein seit weniger als einem Jahr besitzen, erfüllt er die Voraussetzungen für die Anmietung von Fahrzeugen der Gruppen A und B. Es wird eine Zusatzgebühr im Wert von 45.00 EUR (inkl. MWSt) für jeden Anmietunsgstag erhoben.

Zusatzgebühr für den Grenzeübergang (Mautgebühr)
Für die Reisen außerhalb Rumäniens wird eine Maute im Wert von 50.00 Euro (inkl. MWSt) erhoben.


1.5.b Anmietung außerhalb der Öffnungszeiten
An bestimmten Mietstationen können Sie das Fahrzeug auch außerhalb der Öffnunsgzeiten abholen bzw. zurückgeben. Sie werden dabei von einem Avis-Mitarbeiter beraten. In diesem Fall wird ein Entgelt im Wert von 30.00 EUR (inkl. MWSt) berechnet. Überprüfen Sie bitte diese Möglichkeiten an unserer Avis- Mietstation oder in der Abteilung für Buchungen.

1.5.c Verlust der Schlüssel und/oder die gründliche Reinigung des Fahrzeugs
Avis erhebt einen zusätzlichen Entgelt, wenn Sie die Schlüssel verlieren. Die Ersatzwerte der verlorenen Schlüssel sind verfügbar und können an der Mietstation vorgelegt werden.

Avis erhebt einen zusätzlichen Entgelt, wenn bei der Rückgabe des Fahrzeugs die professionelle Reinigung des Fahrzeugs notwendig ist und die Höhe wird von den Avis-Agenturen angegeben (die eine professionelle Reinigungsfirma benötigen).

Gründliche Reinigung des Fahrzeugs

Fahrzeuggruppe
Entgelt
A, B, C, D, E, F, I, J
60 EUR*
G, O, K, M, P
80 EUR*
L
100 EUR*
* einschl. MWSt

1.5.d Optionale Leistungen
Avis schlägt Ihnen folgende Dienstleistungen gegen Zahlung einer Gebühr vor:

Optionale Ausrüstungen und Dienstleistungen für Fahrzeuge
Für Ihre Bequemlichkeit und Sicherheit stellt Ihnen Avis folgende Ausrüstungen, sofern diese verfügbar sind und gegen eine Vermietungsgebühr für jedes Element: Kindersitz*, GPS-Einheit, WI-FI, Gleitschutzketten, erweiterten Pannenhilfsdienst, die Option für Fahrzeuge mit Dieselmotorisierung.
Am Zeitpunkt der Buchung verlangen Sie vom Avis-Mitarbeiter die Ausrüstungen oder Dienstleistungen, über die Sie während der Mietdauer verfügen möchten.

* In Rumänien können die Kinder, die bis 135 cm groß sind, in Fahrzeugen mit Sicherheitssystemen für den Fahrer und die Passagiere transportiert werden, nur wenn sie im Kindersitz angeschnallt sind.

Zusatzfahrer (i)
Die im Vertrag angegebenen Fahrer sind die einzigen, die zum Führen des Fahrezugs berechtigt sind. Der Eigentümer des Vertrags muss die Avis-Mietstaion über den Zusatzfahrer am Zeitpunkt der Übernahme des Fahrzeugs benachrichtigen. Es wird eine zusätzlich Geühr im Wert von 5.00 EUR TVA (einschl. MWSt) pro Tag, max. 10 Tage entrichtet. Die Anzahl der Zusatzfahrer ist nicht begrenzt.
Wenn das Fahrzeug von einem durch Avis nicht autorisierten Fahrer gefahren wird (andere Personen als die im Vertrag genannten) und dem Fahrzeug ein Schaden verursacht wird, wird der ganze Schaden auf Lasten des Eigentümers des Vertrags gehen (bis zum vollen Gegenwert des Fahrzeugs, ungeachtet der Art der Versicherung, die beim Vertragsabschluss gewählt wurde). Der Eigentümer des Vertrags trägt die Kosten für die Schäden, die ein Dritter erlitten hat.

Zustellung/Abholung von Fahrzeugen in Rumänien
Der Zustellungsservice ist auf Anforderung verfügbar und hängt von der Verfügbarkeit der Mitarbeiter der Avis-Mietstation und die Zahlungsmethode ab. Die Zustellungsanforderungen müssen mindestens 24 zuvor gemacht werden. Die Fahrzeuge können inenrhlab der Öffnungszeiten der nächsten Mietstation geliefert werden.
Informationen zur Identität (Pass, Führerschein usw) und andere Informationen für den Abschluss des Vertrags werden bei der Buchung bereitgestellt.
In den Städten, wo Avis Mietstationen hat, ist der Zustellungsservice von/zu jeder Adresse innerhlab der Stadt kostenlos.
În den Städten, wo Avis keine Mietstationen hat, wird für den Zustellungsserive ein Entgelt von 0.60 EUR/km –einschl. MWSt. (mindestens 30.00 EUR –inkl. MWSt) zu/von der nächstliegenden Avis-Mietstation erhoben.

1.6 Rückgabe des Fahrzeugs

1.6.a Rückgabe des Fahrzeugs an einer anderen Mietstation
Die Erhebung bestimmter Gebühren hängt von der Rückgabe des Fahrzeugs an der Mietstation oder in der Stadt, wo die Anmietung erfolgte. Gegen Entgelt haben Sie die Möglichkeit, das Fahrzeug an einer anderen Mietstation ohne zusätzliche Kosten zurückzugeben. In bestimmten Situationen können Sie gegen Entgelt das Fahrzeug an einer Mietstation in einer anderen Stadt als dem Abholstandort zurückgeben.
Infomationen in dieser Hinsicht können Sie bei einem Avis-Mitarbeiter am Zeitpunkt der Buchung erhalten.

Înnerhalb Rumäniens wird für die Rückgaben zwischen den Städten, in denen es Avis-Mietstationen gibt, eine Rückholgebühr zwischen 48.00 und 240.00 EUR (inkl.MWSt) berechnet.

Außerhalb Rumäniens können nur Fahrzeuge der Gruppen A-E mit der Einhaltung der Bedingungen für den Grenzübergang (siehe 1.4.a. Territoriale Gültigkeit) in den folgenden Ländern abgegeben werden*:
Gebiet 1 (Bulgarien, Ungarien): 600,00 EUR (inkl. MWSt)
Gebiet 2 (Österreich, Tschechische Republik, Griechenland, Polen und die Slowakei): 1.100,00 EUR (inkl. MWSt)
Gebiet 3 (Deutschland, Slowenien): 1.680,00 EUR (inkl. MWSt)
Gebiet 4 (Italien, Belgien, Frankreich, Luxembourg und die Niederlanden): 2.500,00 EUR (inkl. MWSt)
* Nur das Festland, der Übergang zu den Inseln ist verboten.
Dafür ist ein Buchungsgesuch notwendig. Das Gesuch wird innerhalb 72 Stunden genehmigt oder verweigert, je nach der Verfügbarkeit des angeforderten Fahrzeugs.
Es wird auch ein Entgelt für den Grenzübergang in Höhe von 30.00 EUR (inkl. MWSt / Vertrag entrichtet.
Für die anderen Fahrzeuggruppen: diese dürfen nicht außerhalb Rumäniens abgegeben werden.

1.6.b Öffnungszeiten
Sie müssen das Fahrzeug, die Schlüssel und Fahrzeugdokumente den Avis-Mitarbeitern am im Vermietungsvertrag vereinbarten Datum und an der festgelegten Zeit, immer während der Öffnungszeiten der Avis-Mietstationen abgeben.
Sie müssen Avis über jedes Ereignis benachrichtigen, das Sie daran hindert, das Fahrzeug am vereinbarten Tag und Zeitpunkt zurückzugeben. Die Nichthaltung dieser festgelegten Frist wird als Missbrauch von Vertrauen betrachet und wird mit Strafverfolgung geahndet. (Art 238 Strafgesetzbuch).
Wenn Sie die Mietdauer verlängern möchten, wenden Sie sich an eine Avis-Mietstation und stellen Sie sicher, dass auf Ihrem Konto den nötigen Betrag dazu vorhanden ist.
În diesem Fall gehen den Gegenwert der Vermietung, die Kosten wegen verspäteten Rückgabe und mögliche Ausgaben in Bezug auf die Schäden, die am Fahrzeug bis zum Zeitpunkt der Rückgabe verursacht wurden, zu Ihren Lasten.
Avis behält sich das Recht vor, den Vertrag nicht abzuschließen, wenn das Fahrzeug äußerlich übermäßig schmützig ist und die Identifizierung der eventuellen Schäden, die während der Mietdauer aufgetreten sind, dadurch verhindert wird. Die Beendigung des Vertrags wird nach der Reinigung und Überprüfung des Fahrzeugs bearbeitet und das gilt als den Zeitpunkt der tatsächlichen Abgabe des Fahrzeugs an Avis.
Wenn Sie das Fahrzeug außerhlab der Öffnungszeiten abgeben und die Schlüssel im Schlüsselkasten der Mietstation lassen, sind Sie dafür verantwortlich und Sie schulden Avis den Gegenwert der Vermietung und die Ihnen zuzugefügten Schäden (besonders diejenigen, die dem Fahrzeug verursacht wurden) bis zum Zeitpunkt der Wiedereröffnung der Mietstation.
Wenn Avis einverstanden ist, die Strecke bis zum Abholstandort des Mietfahrzeugs zurückzulegen, sind Sie dafür verantwortlich und Sie schulden an Avis den Gegenwert der Miete und die eventuellen Kosten für die Schäden, die dem Fahrzeug bis zu dessen Übernahme durch Avis verursacht wurden.
Avis haftet nicht für die Gegenstände, die Sie am Ende der Mietdauer im Fahrzeug vergessen.

1.6.c Der Kraftstoff
Avis stellt ein Fahrzeug mit vollem Tankinhalt bereit.
An der Abholung des Fahrzeugs können Sie die Option Tankfüllung im Voraus bezahlen wählen. In dieser Situation bezahlen Sie vor Fahrtantritt einen vollen Tankinhalt, der zu dem in den Avis-Mietstationen angegebenen Preis berechnet wird und Sie müssen sich um die Suche einer Tankstelle für Wiedertanken bei der Rückgabe des Fahrzeugs nicht kümmern.
Diese Option wird automatisch annulliert, wenn:
- Sie das Fahrzeug zurückgeben und das Fahrzeug voll getankt haben (Siehe Lösung 1 – unten beschrieben).
- Sie weniger als 120 km zurücklegen. In diesem Fall wird die Lösung 3, (unten beschrieben) empfohlen, die preiswerter ist.
Zum Zeitpunkt der Rückgabe des Fahrzeugs können Sie aus vier Möglichkeiten für die Zahlung des Kraftstoffes wählen:
Lösung 1: In allen Situationen können Sie das Fahrzeug vor der Rückgabe voll tanken. In diesem Fall wird von Avis nichts für den Kraftstoff berechnet (nach der Vorlage einer Quittung für die Betankung max. 20 Km vor Ihrer Ankunft in der Avis-Mietstation).
Lösung 2: wenn Sie die Option Tankfüllung im Voraus bezahlen gewählt haben, berechnet Avis den zum Zeitpunkt der Anmietung mitgeteilten Preis für den ganzen Tank des Fahrzeugs.
Lösung 3: Wenn Sie das Fahrzeug vor der Rückgabe nicht vollgetankt oder keinen Nachweis dafür haben und weniger als 120 km zurückgelegt haben, kommen Sie automatisch gegen einen pauschalisierten Betrag* (15.00 EUR, MWSt inkl) in den Genuss des Dienstes „Easy fuel”
* Dieser Betrag stellt eine pauschale Einschätzung der Kraftstoffskosten für eine Strecke zwischen 0 und 120 km dar, ungeachtet der Nutzung des Fahrzeugs und der zurückgelegten Strecke.
Lösung 4: Wenn Sie die Option Tankfüllung im Voraus bezahlen nicht gewählt haben und das Fahrzeug vor der Rückgabe nicht vollgetankt wurde oder keinen Nachweis der Betankung haben und mehr als 120 km zurückgelegt haben, wird der „Kraftstoffdienst” für jeden fehlenden Liter Kraftstoff angewendet, so wie im Vermietungsvertrag angegeben wird. Avis schätzt den fehlenden Kraftstoff, indem das Achtel des Kraftstoffstanks als Messeinheit genommen wird.

Wenn das Fahrzeug jedoch beim Fahrtantritt nicht den vollen Tank hat, benachrichtigen Sie bitte die Avis-Mietstation darüber und geben Sie das Fahrzeug mit der gleichen Menge Kraftstoff zurück. Andernfalls werden Sie nur die Differenz zwischen dem vorhandenen Kraftstoff bei der Rückkehr des Fahrzeugs und dem vorhandenen Kraftstoff beim Fahrtende, unter den oben genannten Bedingungen (Lösungen 2-4) bezahlen.

Wenn Sie das Fahrzeug mit einer größeren Menge Kraftstoff als die bei der Abholung zurückgeben, erstattet Ihnen Avis den Preis für den Überschuss je nach der im Vermietungsvertrag angegebenen Reiseoption für die Tankfüllung. Avis steht Ihnen mit Informationen zur Rechnung des eingeschätzten Kraftstoffes zur Verfügung.

1.6.d Überprüfung des Fahrzeugszustandes
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, zusammen mit den Avis-Mitarbeitern den Zustand des Fahrzeugs bei der Rückgabe zu überprüfen und ihn mit dem im Vermietungsvertrag und im Zustandsbericht angegebenen Zustand zu vergleichen.
Wenn sich der Zustand des Fahrzeugs bei der Rückgabe von dem Zustand beim Fahrtantritt unterscheidet, berechnet Avis die festgestellten Schäden (z. B. Aufbau-, Zusatzteilebeschädigungen oder fehlende Teile), gemäß der Einschätzung der verfügbaren Werte, die an der Avis-Mietstation innerhlab der Grenze der maximalen anwendbaren finaziellen Haftung vorgelegt werden können (je nach den eventuellen zusätzlichen anwendbaren Schutzprodukte).
Wenn Sie sich entscheiden, diese Überprüfung nicht zusammen mit den Avis-Mitarbeitern bei der Rückgabe des Fahrzeugs durchzuführen, vertrauen Sie diese Aufgabe den Avis-Mitarbeitern an akzeptieren die Feststellungen und gegebenfalls die Berechnung der entsprechenden Schäden.

2. Versicherungen

2.1 Territoriale Gültigkeit der Verischerungen und der zusätzlichen Schutzprodukte
Die Premium-Fahrzeuge (Gruppe G), die vom Typ 4X4 / SUV (Gruppen K, O und P) un die Minibusse mit 8/9 Sitzplätzeni (Gruppe L) dürfen nicht Rumänien verlassen.
Für die Fahrzeuge der anderen Gruppen ist die Haftpflichtversicherung in allen unter Kap. 1.4.a angegebenen Ländern gültig. Territoriale Gültigkeit: Österreich, Belgien, Bulgarien, Kroatien*, Tschechische Republik, Frankreich*, Deutschland, Griechenland*, Ungarn, Italien*, Luxembourg, die Niderlanden, Polen, die Slowakei, Slowenien.
*Nur das Festland, der Übergang zu den Inseln ist verboten.

2.2 Die Haftpflichtversicherung gegenüber Dritten (RCA)
Mit der Anmietung eines Fahrzeugs erhalten Sie gemäß dem Gesetz die Haftpflichtversicherung gegenüber Dritten. Die Haftpflichtversicherung gegenüber Dritten garantiert die finaziellen Konsequenzen der körperlichen Verletzungen sowie die materiellen Schäden, die der Fahrer des Mietfahrzeugs den Drittern verursachen kann, währden er sich im Fahrzeug befindet.

Die Haftpflichtversicherung deckt:
- die körperlichen Verletzungen des Fahrers/der Passagiere (besonders beim Unfall),
- die vom Fahrzeug erlittenen Schäden,
- die den beförderten Waren, Gegenständen und Tieren verursachten Schäden.
Die vom Fahrzeug erlittenen materiellen Schäden und der Diebstahl des Fahrzeugs gehen innerhalb einer maximalen finanziellen Haftung zu Ihren Lasten
Fragen Sie bei der Abholung des Fahrzeugs einen Avis-Mitarbeiter darüber nach.

2.3 Personenunfallversicherung (PAI)

Risiko
Von Avis vorgesehene Abdeckung
Abkürzung im Vertrag
Notwendigkiet von medizinischer Versorgung, körperliche Verletzung der Passagiere.
Unfallversicherung der Personen im Mietfahrzeug
PAI

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zusätzliche Versicherungen abzuschließen, die Folgendes abdecken:
- körperliche Verletzungen und den Tod der Passagiere,
- Kosten für den ärtzlichen Notfalldienst,
- medizinische Versorgung 24/24.

Avis schlägt den folgenden Typ von Personenversicherung in Rumänien vor:

Die Personenunfallversicherung (Personal Accident Insurance): entschädigt die Passagiere bei unbeabsichtigten körperlichen Verletzungen, die während der Mietzeit erlitten werden können und bei ärztlicher Notbehandlung, im Rahmen der unten aufgeführten Garantien.

Mit der Abschließung der Versicherung werden während der Mietdauer folgende Risiken abgedeckt:
- Tod,
- dauernde Invalidität,
- endgültige ästhetishe und funktionale Konsequenzen der Traumata, Verbrennungen, Erfrierungen,
- vorläufige Dienstunfähigkeit– Krankenhausbehandlung / Krankheitsurlaub (ambulante Behandlung).

Personenunfallversicherung
Der versicherte Betrag - EUR
Fahrer
Passagier
Tod durch Verkehrsunfall
25.000
12.500
Dauernde Invalidität durch Verkehrsunfall
Max. 50.000
Max. 25.000
Chirurgische Eingriffe wegen eines Verkehrsunfalls
Max. 1.000
Max. 500
Krankenhausbehandlung wegen eines Verkehrsunfalls*
Max.50 /Tag
Max. 25 / Tag

Bedingungen für die Anwendung der Personenunfallverischerung
Diese zusätzlichen Versicherungen müssen am Beginn der Anmietung im Vertrag angegeben. Die Anwendung dieser Versicherung hängt von der Einhaltung der Vermietungsbedingungen ab, besonders der Bestimmung der territorialen Gültigkeit. Die Deckung der PAI wird nicht mit anderen individuellen Unfallversicherungen oder Lebensversicherungen, die vom Fahrer bzw. Passagieren abgeschlossen wurden, kumuliert. Für die anderen Versicherungen kann man von den anderen Versicherern, die ähnliche Garantien wie PAI anbieten, ein Rückforderungsverfahren einführen. Für jede versicherte Person werden die Entschädigungen im Falle des Todes oder der Invalidität, die vom gleichen Unfall verursacht wurden, nicht kumuliert.
Die Rückzahlung ist von der Vorgabe der Nachweisbelege für die getätigte Ausgaben bedingt.
Falls der Nichteinhaltung der Vermietungsbedingungen sind die gegebenfalls abgeschlossenen zusätzlichen Versicherungen nicht mehr anwendbar.
3. Zusätzliche Schutzprodukte
Zusätzliche Schutzdienstleistungen bei Unfall oder Diebstahl

RisikoAvis AbdeckungAkürzung im Vertrag
Die Bezahlung der dem Fahrzeug verursachten materiellen Schäden, begrenzt auf einen HöchstbetragHaftungsreduzierung für die Beschädigungen am FahrzeugCollision Damage Waiver (CDW)
Die Zahlung eines Betrags in Höhe der maximalen Haftung beim Diebstahl des FahrzeugsHaftungsreduzierung beim Diebstahl des FahrzeugsTheft Protection Coverage
(TPC)
Die Zahlung der dem Fahrzeug verursachten Schäden beim Diebstahl oder Unfall„Null-Haftung” bei Beschädigung oder Diebstahl des Fahrzeugs mit der Ausnahme der Fensterzerbrechung Super Cover (SCDW)
Die Zahlung der Leistungen für die technische Assistenz bei Immobilisierung des Fahrzeugs wegen Verlust der Schlüssel, Verschließung des Fahrzeugs mit den Schlüsseln im Innenraum, Baterrieentladung, Mangel an Kraftstoff oder Panne/Beschädigung der ReifenBefreieung von Kosten im Zusammenhang mit der technischen AssistenzErweiterte technische Assistenz (RSN)
Die Zahlung des Gegenwertes der beschädigten Windscheibe des Fahrzeugs„Null-Haftung” für Schäden an der Windscheibe(LI)

Die Bedingungen und der Ausschluss der zusätzlichen Schutzleistungen werden nachfolgend aufgeführt.
Diese Leistungen sind nur für die im Vermietungsvertrag angegebenen Dauer anwenbar, abhängig von der Einhaltung der Vermietungsbedingungen.
Durch diese zusätzlichen Schutzprodukte reduzieren Sie den Umfang der finanziellen Höchsthaftung (Haftung genannt) , die bei Schäden am Fahrzeug oder Diebstahl anwendbar ist.
Ohne diese zusätzlichen Schutzprodukte haften Sie für die Ihnen zuzurechnenden Schäden im Rahmen der Grenze der Haftung ohne die abgeschlossene zusätzliche Leistung.
Bei Nichteinhaltung der Mietbedingungen sind die zusätzlichen persönlichen Versicherungen sowie die zusätzlichen Schutzprodukte, die Sie gegebenfalls gewählt haben, nicht mehr anwendbar. In diesem Fall haften Sie für die Gesamtheit der Schäden die Ihnen zur Last gehen (besonders diejenige Schäden am Fahrzeug, die seinen Marktwert nicht überschreiten, zu dem auch die Beförderung- und Immobilisierungskosten und –ausgaben hinzugefügt werden) oder für jeden Schaden, der einem Dritten verursacht wurde.
Wenn die Garantierung durch eine Kreditkarte erfolgt, wird auf dem Konto einen Betrag geblockt, der mindestens dem Gegenwert einer Tankfüllung entspricht, selbst wenn bei Abholung des Fahrzeugs die komplette zusätzliche Schutzversicherung bei Unfall oder Diebstahl gewählt wurde.

Die folgende Tabelle gruppiert die Preise in Euro für die zusätzlichen Schutzprodukte von Avis, wenn diese im Vermietungstarif nicht einbezogen werden und den Preis der entsprechenden finanziellen Höchsthaftungen (Haftung).


* Preise in Euro pro Miettag. Die Inanspruchnahme einer Versicherung für Komplettschutz bei Unfall oder Diebstahl, eines Dienstes für erweiterte Pannenassistenz oder den Schutz der Windscheibe bringt Ihnen eine Haftung in Höhe von 0 EURO.

3.1 Zusätzliche Schutzprodukte beim
Mietfahrzeug-Unfall (CDW-Haftungsbeschränkung)
Die Option CDW reduziert, ungeachtet der Schuld, die finanzielle Haftung des Mieters auf den Mindestpflichtbetrag bei Schäden oder Verlust der Avis-Fahrzeuge oder der Ersatzteile bzw. des Zubehörs, mit der Ausnahme des Diebstahls oder der Zerstörung.

Bedingungen für die Anwendung von CDW
Diese zusätzliche Versicherung muss am Anfang der Anmietung abgeschlossen und im Vermietungsvertrag angegeben werden.

Ausschlüsse
Ungeachtet der Genehmigung der CDW ist der Vertragsnehmer für die Zahlung in voller Höhe der Schäden verantwortlich, wenn diese wegen der folgenden Situationen verursacht wurden:
- Nutzung des Fahrzeugs zu anderen Zwecken als denen des Herstellers oder denen, die in den gültigen Gesetzten festgelgt sind,
- Nutzung der Fahrzeuge in Gebieten, die nicht dem öffentlichen Verkehrsnetz gehören, auf nicht eingerichteten Straßen, auf Wegstrecken, die für den Verkehr verboten sind oder auf Wege, die ein hohes Risiko an Beschädigung des Fahrzeugs wegen Beschränkungen für erhöhte Nutzlast oder Tonnage aufweisen.
- Nutzung des Fahrzeuges als Taxiwagen oder Fahrschulauto,
- Nutzung des Fahrzeugs von einer Person ohne gültigen Führerschein für die jeweilige Fahrzeugskategorie oder mit ausgesetzter, annulierter oder entzogener Fahrererlaubnis,
- Nutzung des Fahrzeugs von einer Person unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen oder Medikamenten, die sich der biologischen oder toxikologischen Probenahme entging oder diese zurückweist oder den Unfallsort verlassen hat und damit gegen die gültigen Gesetzgebung verstößt,
- die Nutzung des Fahrzeugs von einer Person, die beim Fahren eine absichtliche Straftat begeht, oder versucht, nach der Begehung einer Tat, der Verfolgung zu entgehen,
- Die Nutzung des Fahrzeugs zum Transportieren von entflammbaren, explosiven oder brennbaren Stoffen,
- Die Nutzung des Fahrzeugs in Flüssen oder in Überschwemmungsgebieten bzw. überfluteten Gebieten (auf Straßen oder außerhalb), ohne Einhaltung der Herstelleranweisungen in dieser Hinsicht; die Immobilisierung durch Wassersaugen von Wasser im Motor,
- Die Nutzung des Fahrzeugs in Situationen, die mit den Spezifikationen des Herstellers betreffend die maximale Belastbarkeit, die falsche Betankung, die Beschädigung der Kupplung wegen falscher Nutzung, die falsche Einschätzung der Nutzlast, die Nutzung des Fahrzeugs trotz der Warnungen an Bord oder die Änderungen des Fahrzeugs nicht vereinbar sind.
- Die Nutzung des Fahrzeugs für Autorennen, Wettbewerbe (einschließlich Übungen), Rennen, Geschwindikeitsteste und Ausdauerteste,
- Untervermietung an Dritten,
- Die absichtliche Beschädigung des Fahrzeugs,
- Wenn der Vertragsnehmer oder der Zusatzfahrer nach einem Unfallt nicht gehalten hat und die nötigen Maßnahmen nicht getroffen hat, d.h. Benachrichtigung der Polizei, Ermittlung der Namen, Anschriften der am Unfall beteiligten Zeuge,
- Führung des Autos mit überschrittener Last, Überschreitung der gesetzlichen Geschwindigkeitsbeschränkung, die der Fahrererlaubnis entspricht,
- Führung des Fahrzeugs von nicht autorisierten Personen, d.h. unter der Altersgrenze, oder die im Vermietungsvertrag nicht angegeben wurden,
- Die Nichteinhaltung der Ampelfarbe, der Signale für den Bahnübergang, der Stop-Verkerszeichen, der Geschwindigkeitsbeschränkung, die Fahrt in verbotener Fahrtrichtung, auf Einbahnstraßen,
- Schäden am Motor, an Reifen, Räder, am Innenraum oder unter der Karosserie des Fahrzeugs, wenn die Schäden nicht durch einen Unfall verursacht wurden,
- Schäden, die durch einen Diebstahl oder Diebstahlversuch der GPS-, WIFI –Einheiten, den Kindersitzen oder den pesönlichen Dingen verursacht wurden,
- Schäden an Windscheibe, wenn diese nicht durch einen Unfall mit Beteiligung eines anderes Autos verursacht wurden.


Wenn das Fahrzeug von einem durch Avis nicht autorisierten Fahrer gefahren wird (andere Personen als die im Vertrag genannten) und dem Fahrzeug ein Schaden verursacht wird, wird der ganze Schaden auf Lasten des Eigentümers des Vertrags gehen (bis zum vollen Gegenwert des Fahrzeugs, ungeachtet der Art der Versicherung, die beim Vertragsabschluss gewählt wurde). Der Eigentümer des Vertrags trägt die Kosten für die Schäden, die ein Dritter erlitten hat.
Die zusätzliche Versicherung CDW gilt nicht außerhalb Rumäniens, ohne die Genehmigung der Mietstation für das Verlassen des Landes. Die Versicherung für das Fahren des Fahrzeugs außerhalb Rumäniens unterliegt den spezifischen Bedingungen und Gebühren.

3.2 Zusätzliche Schutzprodukte beim Diebstahl des Mietwagens (TPC-Diebstahlversicherung) (TPC: Theft Protection Coverage)
Die TPC-Versicherung ermöglicht Ihnen, den Betrag der finanziellen Höchsthaftung zu reduzieren (Haftung), der beim Diebstahl anwendbar ist. Sie haften aber für Schäden im Rahmen der unter Kap. 3 erwähnten Haftungsggrenze. Avis erstattet Ihnen den berechneten Betrag zurück, wenn die Haftung eines identifizierten Dritters genau ermittelt wird.

Bedingungen zur Anwendung der TPC
Diese zusätzliche Versicherung muss am Beginng der Anmietung abgeschlossen und im Vermietungsvertrag angegeben werden.
Beim Diebstahl des Fahrzeuges müssen Sie bei der zuständigen Behörde eine Klage einreichen und an der nächstliegenden Avis-Mietstation spätestens innerhalb 4 Stunden seit der Feststellung des Diebstahls den Nachweis der Klageeinreichung, die Fahrzeugdokumente und die Schlüsseln abgeben.
Der Diebstahl von Schlüsseln bzw. Fahrzeugdokumenten muss bei Einreichung der Klage auch erwähnt werden.

Die zusätzliche Versicherung TPC gilt nicht außerhalb Rumäniens, ohne die Genehmigung der Mietstation für das Verlassen des Landes. Die Versicherung für das Fahren des Fahrzeugs außerhalb Rumäniens unterliegt den spezifischen Bedingungen und Gebühren.


3.3 Komplette zusätzliche Schutzprdukte beim Unfall oder Diebstahl des Fahrzeugs (Super Cover-Versicherung)

Der gewährte Schutz
Die Versicherung SCDW befreit Sie von jeder finanziellen Haftung bei Unfall oder Diebstahl.

Die Bedingungen für die Anwendung der kompletten zusätzlichen Schutzprodukte bei Unfall oder Diebstahl

Diese zusätzliche Versicherung kann nur beim Abschlussß des Mietvertrags und im Vermietungsvertrag angegeben werden.
SCDW kann nur als Zusatz zu CDW und TPC abgeschlossen werden.

Ausschlüsse
Die Schäden an der Windscheibe sind von SCDW nicht abgedeckt. Die Schäden am Panorama-Dach und an den Rückspiegeln sind von SCDW abgedeckt.
Die zusätzliche Versicherung SCDW gilt nicht außerhalb Rumäniens, ohne die Genehmigung der Mietstation für das Verlassen des Landes. Die Versicherung für das Fahren des Fahrzeugs außerhalb Rumäniens unterliegt den spezifischen Bedingungen und Gebühren.


3.4 Erweiterter Pannenhilfsdienst (RSN)

Der gewährte Schutz
Die RSN-Versicherung befreit Sie von der Zahlung für die technische Fahrzeugsasistenz 24/24 in Bezug auf:
- Verlust der Schlüssel
- Verließen des Fahrzeugs mit den Schlüsseln im Innenraum
- Batterieentladung aus vernachlässigte Nutzung
- falsche Kraftstoffbetankung
- Zerstörung der Reifen

Wenn es keine RSN-Versicherung vorhanden ist, wird bei der Immobilisierung für einen der oben genannten Fälle eine Gebühr im Wert von 180 Euro (inkl. MWSt) entrichtet.

RSN gilt ausschließlich für Rumänien.

Ausschlüsse
Der Pannenhilfsdienst reduziert Ihre finazielle Haftung für die Konsequenzen der Immobilisierung, die Reparaturkosten, die Ersatzteile und/oder bei Schäden/Diebstahl nicht. Dafür haften Sie jedenfalls.

Der Pannenhilfsdienst wird nicht angewendet, wenn die Immobilisierung außerhalb der öffentlichen Verkehrsstraßen erfolgt.

3.5 Null-Haftung für Schäden an der Fahrzeugswindscheibe (LI)

Der gewährte Schutz
Dieser Schutz befreit Sie von der finaziellen Haftung bei Schäden an der Windscheibe (Kratzen, Scherben, Zerschlagen).

Ausschlüsse
Die Versicherung für Windscheibeschutz reduziert nicht Ihre Haftung in Bezug auf andere Schäden am Fahrzeug (besonders das Panoramadach und die Rückspiegel) oder Diebstahl. Dafür haften Sie jedenfalls.

4. Allgemeine Bedingungen

4.1 Vereinbarung in Bezug auf die Beweismittel
Das Bild des Vermietungsvertrags wird auf physisch unveränderlichen Medien gespeichert. Sie und Avis sind darüber einig, dass dieses Bild den gerichtlichen Wert eines Originaldokuments hat.

4.2 Zuständigkeitsklausel und anwendbares Recht
Jede Streitigkeit, die sich aus dem Vermietungsvertrag ergibt und durch Zustimmung der Parteien nicht beigelegt werden konnte, wird von den zugehörigen Gerichtsinstanzen in Bukarest beigelegt.

4.3 Verarbeiten von personenbezogenen Daten
Avis besitzt eine Datei mit personenbezongenen Daten, die bei der Unterzeichnung des Vertrags gesammelt wurden. Diese werden von Avis zur Durchführung der Vermietung und zugehörigen Dienste (z.B. die Erstellung der Rechnung) und Übermittlung von gewerblichen Informationen verarbeitet. Diese Daten sind ganz oder teilweise für die Gesellschaften der Avis-Gruppe und der Avis-Partner bestimmt.

Durch de Unterzeichnung des Vermietungsvertrags genehmigen Sie die Nutzung und Übertragung Ihrer Daten durch die Avis-Gesellschaften, Avis-Partner und Unterauftragnehmer und von einem Standort aus einem EU-Mietgliedstaat zur Verwaltung eines Kundenkontos.
Avis verwendet eine Datei „Verwaltung der Risikopersonen”, die den Gesellschaften der AVIS-Gruppe ermöglicht, den Abschluss des Vertrags zu verweigern.

Gemäß den Vorschriften des Gesetzes 677/2001 haben Sie das Zugriffssrecht auf Ihre Daten oder das Recht, keiner individuellen Entscheidung unterzogen zu werden sowie das Recht, vor das Gericht zu treten. Sie haben das Recht, die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu verweigern und das Löschen der Daten zu fordern. Zur Ausübung dieser Rechte können Sie ein schriftliches Gesuch (mit Datum und Unterschrift) bei AVIROMS Rent a Car - Bd, Theodor Pallady, Nr 51, Et 4, Sector 3, București, 032258” vorlegen.


4.4 Kündigung des Vermietungsvertrags

Der Vermietungsvertrag kann durch einseitige Kündigung nach einer schriftlichen Mitteilung von einer der Parteien, wenn die andere Partei ihre vertragliche Pflichten in ungenügender Weise oder gar nicht erfüllt, beendet werden. Die Kündigung erfolgt von Amts wegen, ohne den Eingriff der Instanz, ohne Aufforderungsschreiben oder Erfüllung von zusätzlichen Formalitäten ab dem Tag der Bekanntmachung. Im Sinne des vorliegenden Vertrags werden folgende Informationen aus den unten aufgeführten Kapiteln als wesentliche Pflichten betrachtet:
1. Allgemeine Informationen
2. Versicherungen
3. Zusätzliche Schutzprodukte
4. Allgemeine Bedingungen

Sie verantworten für alle Handlungen, Kosten, Forderungen und Schäden, die aus der Wiederübernahme des Fahrzeugs von Avis entstehen.
Die Kündigung dieses Vertrags beeinflusst nicht das Recht von Avis auf die Einnahme aller Beträge, die Sie gemäß den Vorschriften dieses Vertrags schulden. Avis hat außerdem das Recht, die zusätzlichen Beträge einzukassiern, die aus dem Verstoß gegen die verträgliche Bestimmungen entstehen.

Wenn eine Bestimmung des vorliegenden Vertrags ungültig oder unanwendbar wird, sind die anderen Bestimmungen davon nicht beeinflusst.